Ehrenämtler

Trainer & Betreuer

Keine Fußballmannschaft, sei es in der Bundesliga oder der Kreisliga, kommt ohne einen Trainer aus. Und selbst im Amateur- und Jugendfußball  ist die Betreuung eines Teams so zeit- und arbeitsaufwendig, dass neben  dem Trainer oft weitere Hilfskräfte mit anpacken müssen. Alles ehrenamtlich, versteht sich. Wie anspruchsvoll der Job des Trainers ist,  wird am chronischen Trainermangel vor allem in den D-, E- und  F-Jugenden deutlich, der in praktisch jedem Verein zu beobachten ist.
Da es aber ohne Trainer keine Mannschaften und in der Folge keinen Spielbetrieb gäbe, kann man allen ehrenamtlich arbeitenden Trainern und Betreuern in unseren Jugend- und Seniorenmannschaften nicht oft genug  für ihr Engagement danken, mit dem sie den Verein sprichwörtlich am Leben halten.

Horst Vogt

image1

Horst Vogt gehört praktisch schon zum Inventar des Vereins, er fungiert inzwischen länger als Platzkassierer als viele der Vereinsaktiven auf der Welt sind. Seit Mitte der 1980er dreht er bei jedem Heimspiel der 1.  Mannschaft seine Runde.

Helmut Werf

image2

Helmut Werf unterstützt seit Anfang der 2000er (und damit schon seit über 15 Jahren!) Horst Vogt beim Platzkassieren und übt dieses Ehrenamt zusätzlich zu seinen Trainertätigkeiten aus (u.A. Mädchen-Kreisauswahl, 2. Mannschaft des SG Wehr).

Marita Bell

image3

Von 2007 bis 2011 war Marita Bell im Vorstand und dabei zunächst Geschäftsführerin und ab 2008 Jugendleiterin, wobei sie im Jahr 2008  beide Posten in Personalunion bekleidete.

Obwohl Marita Bell seit fünf Jahren nicht mehr im Vorstand tätig ist, zählt sie noch zu den aktiven Mitgliedern des Vereins und gilt als  guter Geist des Sportgeländes.

Nach Trainingseinheiten und Spielwochenenden reinigt Marita regelmäßig das Vereinsheim. Daneben mäht sie die Grünflächen um Sport-  und Parkplatz, hält die Sprenkleranlage in Schuss, organisiert Essens-  und Getränkebestellungen für den Verkauf und steht bei den Heimspielen von 1., 2. und Altherren-Mannschaft noch selbst im Kiosk.

Ingrid Lang

image4

Seit 1993 sorgt Ingrid Lang dafür, dass sich die Wehrer Herrenmannschaften voll auf den Sport konzentrieren können und sich keine Gedanken um ihre Spielkleidung machen müssen. Damals übernahm sie die Aufgabe, die Trikots der 1. Mannschaft nach dem Spiel zu waschen, von ihrer Mutter. Als treue Zuschauerin verpasst Ingrid zusammen mit  ihrem Mann Günther, ehemals 1. Vereinsvorsitzender, nur selten ein Heimspiel der SG Wehr. 

Norbert Bell

image5

Zusammen mit Ehefrau Marita kennt Norbert das Vereinsheim wohl wie kein Zweiter.

Immer, wenn handwerkliche Expertise und Tatkraft gefragt sind, ist der Familienvater auch ungefragt zur Stelle. Am Anbau hat er genauso Anteil wie an der Pflasterung vor dem Sporthaus oder dem neuen Holzgeländer am Waldrand.

Zusammen mit anderen Freiwilligen hat er schon an vielen Stellen dafür gesorgt, dass das Vereinsgelände inzwischen mehr als vorzeigbar gestaltet ist.

Alfred Kowall

Nicht nur, dass Alfred Kowall insgesamt ganze acht Jahre lang als 1. Vorsitzender tätig war, was an sich schon eine beachtliche Leistung  darstellt, die besonders gewürdigt werden darf und sollte.

Er macht auch mehr als einmal später Feierabend und legt Extraschichten ein, um seine Erfahrung als Maurer für den Verein  einzubringen. Hier sei nur die Errichtung des Anbaus genannt, an deren  Erfolg Alfred entscheidenden Anteil hatte.

Frank Riewe

image6

Mit seinen inzwischen 50 Jahren hat Frank seine Fußballschuhe noch längst nicht an den Nagel gehängt und ist immer noch, bevorzugt im Dress der 2. Mannschaft oder der Alten Herren, auf dem Fußballplatz zu finden. Seit einigen Jahren steht der ehemalige 2. Vereinsvorsitzende dem Verein zudem als Platzwart ehrenamtlich zu Verfügung.

Alte Herren-Vorstand

Als inoffizieller Vorstand der Alten Herren des FV Vilja Wehr kümmern sich Wulf Forster, Holger Volk und Schiedsrichter Markus Wolff darum, dass der Spielbetrieb der Alten Herren personell und organisatorisch Woche für  Woche realisiert werden kann.